Street Style

Kostenlose Hotline: 0800 29 85 29
Täglich exklusive Angebote
Bis zu 75%* reduziert

Gratis anmelden und sparen!

oder

Street Style – Authentische Mode als Inspirationsquelle

Modetrends entstehen auf den Laufstegen der internationalen Designer, werden jedoch auch von den alltäglichen Outfits stilbewusster Menschen maßgeblich beeinflusst. Alltagsmode bietet Modeschöpfern eine wertvolle Inspirationsquelle und gilt in der modernen Zeit als authentische Interpretation der High Fashion.

iStock 000061786886 Small Street Style

Mittlerweile haben sich einige Fotografen und Modeblogger auf das Ablichten von extravagant gekleideten Passanten auf der Straße spezialisiert und mit ihrer unermüdlichen Arbeit sogar Kult-Status erreicht.

Street Style – Von der Straße in die Modemagazine

Das 20. Jahrhundert hat mit seinen Jugend- und Subkulturen unzählige Modetrends hervorgebracht, die auch die internationale High Fashion geprägt haben. Viele innovative Modedesigner orientieren sich nicht nur an Mode- und Kostümgeschichte, sondern lassen sich auch davon inspirieren, wie Menschen im Alltag gekleidet sind.

iStock 000079009361 Small Street Style

Dass Modetrends auf der Straße entstehen und von dort ihren Weg auf die internationalen Laufstege und Cover der Hochglanz-Magazine finden, ist nicht neu. Auch das bildliche Dokumentieren von Passanten, die in einprägsamen oder einfach authentischen Outfits die Straßen entlangwandeln, hat sich bereits in den Siebzigerjahren in New York als Kunstform etabliert. Künstler wie Bill Cunnigham oder Amy Arbus, die seit Jahrzehnten als Streetstyle-Fotografen unterwegs sind, werden heute große Retrospektiven gewidmet.

Internationale Trendwende

Das 21. Jahrhundert hat jedoch durch die Pionierarbeit einiger innovativer Modeblogger eine Trendwende in der internationalen Modeszene hervorgebracht. Street Style ist längst nicht mehr nur ein beliebtes Motiv einiger Kult-Fotografen, sondern dank des Internets so präsent wie nie zuvor. 

iStock 000061788102 Small Street Style

Scott Schuman, Begründer des Kult-Fashion-Blogs “The Sartorialist”, gilt heute als der Urvater des Street Styles. Er machte die bunte Mode von der Straße zu einem wesentlichen Stilelement, dessen sich heute Menschen aus allen Lebensbereichen bedienen können.

“Realistische Bilder stilvoller Outfits werden zur Inspirationsquelle.”

Nicht hochbezahlte Models führen die gelungenen und einprägsamen Outfits vor, sondern Personen jeder Altersgruppe, jeder Gesellschaftsschicht und ethnischen Zugehörigkeit. Realistische Bilder stilvoller Outfits als Inspirationsquelle sind dank Blogging und Streetstyle Fotografie für jeden zugänglich geworden und veränderten die allgemeine Rezeption von Mode nachhaltig. Da ist es kein Wunder, dass auch in Werbekampagnen und Hochglanzmagazinen zunehmend auf Street Style als ästhetisches Konzept gesetzt wird.

Mit edler Designermode Aufmerksamkeit erregen

Wer auf der Straße mit einem individuellen Modestil auffallen möchte, findet in der Zalando Lounge ein riesiges Angebot an Kleidung, Accessoires und Schuhen internationaler Designer und Top-Labels.

iStock 000081430215 Small Street Style

Im Zuge zeitlich limitierter Verkaufsaktionen bietet dieser exklusive Shoppingclub seinen Kunden trendige und hochqualitative Mode zu absoluten Schnäppchenpreisen. Trendsetter, die sich als Mitglieder registrieren, sparen bis zu 75 %* gegenüber dem Normalpreis und können sich nach Lust und Laune eine moderne und extravagante Garderobe zusammenstellen. Da kann es schon einmal vorkommen, dass ein Streetstyle-Fotograf aufmerksam wird und das stilvolle Outfit auf seinem Fashion-Blog verewigt.

Jetzt kostenlos anmelden!

*ggü. der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers